Fingeryoga

Unsere Hände haben Reflexzonen wie die Füße und wichtige Akupunktur- und Akupressurpunkte, die bei den Übungen des Fingeryoga, den Mudras aktiviert werden. Unserer Hand ist im Gehirn ein besonders großes Areal zugeordnet. Darum spricht Fingeryoga den ganzen Körper, Geist und Seele an.

Einmal oben und unten, links und rechts, rechts und links, wichtig und unwichtig vertauschen und schauen, was dabei herauskommt. Die Mudra unterstützt bei der Vernetzung von rechter und linker Gehirnhälfte, mit ihr blicken wir mit großem Abstand auf unseren Alltag.

Fingeryogaübungsstunde (online), 18.30 – 19.30 Uhr

Die Fingeryogaübungsstunde ermöglicht eine tiefe, intensive Meditation. Nach einer Fußyogaübung zum ankommen und um uns zu erden, wärmen wir mit verschiedenen Übungen unsere Hände auf und machen sie beweglich. Danach halten wir die Mudra, die der Stunde das Thema gegeben hat. Ich spreche dazu eine Meditation. Die Teilnehmer werden, wenn sie im Alltag die Mudra halten, in der Erfahrung sein, die sie während der Meditation in der Fingeryogaübungsstunde gemacht haben.

17.06.21: Geh aus mein Herz und suche Freud…
Mit der Blütenmudra die eigene Schönheit entdecken, sich in heilender Selbstliebe wohlfühlen.

Kostenbeitrag 18,- €, im JahresAbo 160,- €

Nach Anmeldung und Überweisung des Kostenbeitrags erhalten die TN den Zugangslink zum Seminar.

Tel. 08142 / 4181635
agnes.speidel@gmx.de

Veranstalter: Naturheilpraxis Agnes Speidel

MoMiMu – MontagMittagMudra, wöchentlicher Fingeryogaimpuls

Mit diesem kostenlosen Angebot möchte ich auf die coronabedingt schwierige Zeit reagieren. Die Fingeryoga Übungen helfen spielerisch, zu innerem Gleichgewicht zu kommen, geben Kraft, trainieren das Gehirn, machen munter …

Einfach reinschnuppern! Auf Youtube, Facebook und LinkedIn